Betreuungsverein im HOK e.V.
Betreuungsverein im HOK e.V.

Aktuelle Termine

07.06.2024 Tag der ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer in Stuttgart

 

 

16.und 17.09.2024 Einführungsveranstaltung zum Betreuungsrecht 

für Interessierte und neu zum Betreuer bestellte Personen

 

Ort: Max-Richard und Renate-Hofmann-Haus, Hallstattweg 34 in 74653 Künzelsau

Beginn: 19.00 Uhr an beiden Abenden

Rechtzeitige Anmeldung erforderlich, da Teilnehmerzahl begrenzt.

 

 

 

22.10.2024 Betreuerstammtisch zum Thema „Die Heimaufsichtsbehörde im Hohenlohekreis – Aufgaben, Organisation und mehr“

 

Referentin: Frau Yvonne Stier, Landratsamt Hohenlohekreis

Ort: Altenheim Öhringen, Konferenzraum, Krankenhausstraße 14 in 74613 Öhringen

Beginn: 18.30 Uhr

Rechtzeitige Anmeldung erforderlich!

 

 

24.10.2024 Betreuerstammtisch zum Thema „Die Heimaufsichtsbehörde im Hohenlohekreis – Aufgaben, Organisation und mehr“

 

Referentin: Frau Yvonne Stier, Landratsamt Hohenlohekreis

Ort: St. Paulus Künzelsau - Gemeindesaal, Hallstattweg 13, 74653 Künzelsau

Beginn: 18.30 Uhr

Rechtzeitige Anmeldung erforderlich!

Änderungen bei der Pflege zum 01.01.2024

Erhöhung des Pflegegeldes ab 2024:

 

Das Pflegeentlastungsgesetz PUEG möchte die häusliche Pflege stärken und erhöht das Pflegegeld ab 01.01.2024 um 5%:

 

Pflegegrad 1 –     0,00 €

Pflegegrad 2 – 331,80 €

Pflegegrad 3 – 572,25 €

Pflegegrad 4 – 764,40 €

Pflegegrad 5 – 946,05 €

 

Weitere Pflegegelderhöhungen sind 2025 und 2028 vorgesehen.

 

Gemeinsamer Beitrag für Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege: 

 

Künftig steht ein kalenderjährlicher Gesamtleistungsbeitrag von bis zu 3.539 € zur Verfügung, den die Anspruchsberechtigten flexibel für beide Leistungsarten einsetzen können. Die bisherige sechsmonatige Vorpflegezeit vor erstmaliger Inanspruchnahme von Verhinderungspflege wird abgeschafft, sodass die Leistungen unmittelbar ab Feststellung von mind. Pflegegrad 2 genutzt werden können.

 

Änderungen beim Begutachtungsverfahren: 

 

Künftig muss die Pflegekasse bei Pflegebescheiden immer das Pflegegutachten des Sachverständigen beilegen und so erklären, dass die getroffene Entscheidung nachvollziehbar ist. Ferner soll die Pflegekasse Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel anbieten, wenn diese im Sachverständigengutachten empfohlen werden. 

 

Besonderheiten bei Pflegebedürftigen mit Pflegegrad 4 und 5 bis zum Alter von 25 Jahren:

 

Hier gibt es Veränderungen bei der Verhinderungspflege und dem Pflegeunterstützungsgeld. 

 

Gerne können Sie sich hier bei Ihrer zuständigen Pflegekasse informieren. 

Erhöhung der Regelbedarfsstufen zum 01.01.2024

Regelbedarfsstufe 1:         563 € (alleinlebender Erwachsener)

Regelbedarfsstufe 2:         506 € (Erwachsene Partner*innen)

Regelbedarfsstufe 3:         451 € (Erwachsene; § 27b SGB XII)

Regelbedarfsstufe 4:         471 € (Jugendliche 14 – 17 Jahre)

Regelbedarfsstufe 5:         390 € (Kind 6 – 13 Jahre)

Regelbedarfsstufe 6:         357 € (Kind bis 6 Jahre)

 

Druckversion | Sitemap
© Betreuungsverein im HOK e.V.